WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Go to your suggested website

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Webseite für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück zum Anfang

Die fünf größten Mythen über Aufzüge: Themenschwerpunkt Anlagensicherheit

Die Chancen stehen gut, dass Sie irgendwann in Ihrem Leben einen Film gesehen haben, in dem ein Aufzug nach einem Seilriss in den fahrlässigen freien Fall geht und Sie sich gefragt haben, ob Ihnen das auch so passieren könnte. Kennen Sie die Wahrheit?

15. Mai 2019

Nicht alles, was Sie in der Unterhaltung sehen, ist wahr. Aufzüge und Rolltreppen sind stark reguliert und mit vielen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die die Fahrgäste schützen. Bei KONE fühlen wir uns der Sicherheit verpflichtet und arbeiten eng mit den Menschen zusammen, die sich auf unsere Produkte für einen sicheren und reibungslosen Transport verlassen. Die sichere Nutzung von Aufzügen und Rolltreppen ist eine gemeinsame Anstrengung der Hersteller, der Personen, die die Anlagen benutzen, und der Personen, die sie warten.

Lassen Sie uns ein paar urbane Legenden entlarven und Ihr Vertrauen in die Gesamtsicherheit der Ausrüstung wiederherstellen.

Mythos #1: Aufzüge werden von einem einzigen Seil getragen, das reißen könnte und die Passagiere in einer frei fallenden Kabine ihrem Schicksal überlässt.

Das kann nicht sein! Aufzüge werden von mehreren Stahlseilen getragen, und jedes Seil für sich kann eine voll beladene Kabine tragen. Es ist sehr ungewöhnlich, dass auch nur ein einziges Seil reißt, und selbst im äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass alle Seile reißen, treten Funktionen wie der Geschwindigkeitsbegrenzer in Aktion, um den Aufzug zu verlangsamen und durch eine Kette von mechanischen Reaktionen zum Stillstand zu bringen. Es tut uns leid, wenn wir mit dieser Wahrheit die Spannung beim nächsten Action-Film verderben, aber die Szenen, in denen die Funken von den Führungsschienen fliegen, während der Aufzug unkontrolliert herunterfährt, sind reines Kino.

Mythos #2: Ein überfüllter Aufzug wird fallen.

Das ist nicht wahr. Eine überladene Kabine bewegt sich normalerweise nicht. Die Türen bleiben offen und ein Summer klingelt, bis genügend Personen aus dem Aufzug steigen, um das Gewicht zu reduzieren. Viele Aufzüge sind zusätzlich mit einer Zielwahlsteuerungs-Technologie ausgestattet, die die Mitfahrer effektiv auf die verfügbaren Aufzüge verteilt, um eine Überbelegung zu verhindern.

Mythos #3: Wenn ein Aufzug zwischen den Stockwerken stecken bleibt, besteht die Gefahr, dass der Sauerstoff in der Kabine knapp wird oder nicht ausreicht.

Keine Angst, Sie müssen nicht den Atem anhalten. Die Aufzugskabinen sind gut belüftet. Es gibt eine Mindestanforderung für Lüftungsöffnungen, bei denen mindestens zwei Prozent der Grundfläche eines Aufzugs aus Lüftungsöffnungen bestehen, die Luft frei ein- und austreten lassen. In einigen Fällen sind Aufzüge auch mit einer Klimaanlage ausgestattet.

Mythos #4: Es ist möglich, aus dem Inneren einer Aufzugskabine durch eine Sicherheitsluke in den Schacht zu kommen.

Bleiben Sie ruhig und was auch immer Sie tuen, probieren Sie das nicht aus! Sicherheitsklappen oder Falltüren gibt es für Rettungszwecke, aber Passagiere sollten niemals versuchen, sie als Fluchtwege zu nutzen. Die meisten Notluken können nur von außen durch Rettungskräfte geöffnet werden. Wenn Sie also in einem Aufzug gefangen sind, ist das Sicherste, was Sie tun können, dass Sie an Ort und Stelle bleiben und auf die Rettung warten. Versuchen Sie niemals, selbst auszusteigen und öffnen Sie auch nicht die Türen eines Aufzugs, da sich der Aufzug möglicherweise nicht in der Türzone befindet. Sie könnten sich selbst und andere Passagiere in Gefahr bringen.

Mythos #5: Wenn Sie die Ruftaste mehrmals drücken, kommt der Aufzug schneller an.

Tut uns leid, Sie zu enttäuschen, aber das ist nicht der Fall. Wenn Sie die Taste drücken, erhält der Aufzug Ihren „Anruf" und seine Software bestimmt die Route des Aufzugs. Es gibt einfachere und anspruchsvollere Algorithmen hinter den Rufsystemen, aber die Grundidee ist die gleiche - ein Tastendruck genügt, um Aktionen zu generieren. Das mehrfache Drücken des Knopfes gibt uns oft das Gefühl, dass wir etwas tun, um die Ankunft des Aufzugs zu beschleunigen - aber in Wirklichkeit macht es keinen Unterschied.

Diese Seite teilen