Back to top

DAS POTENZIAL DER URBANISIERUNG

Henrik Ehrnrooth, CEO der KONE Corporation, über KONE’s Beitrag zur Gestaltung lebenswerter und nachhaltiger Städte in den verschiedensten Teilen der Welt.

Was bedeutet Urbanisierung für KONE?

Über die nächsten 15 Jahre werden über eine Milliarde Menschen in Städte ziehen. Im asiatisch-pazifischen Raum werden es über 350 Millionen Menschen sein, Afrika und der Nahe Osten werden in derselben Größenordnung wachsen. Das bedeutet ein globales Wachstum von über 140 Personen pro Minute, was einfach unglaublich ist. Bei KONE ist es unsere Mission den Personenfluss im städtischen Raum zu verbessern, Städte lebenswerter zu machen, und Menschen sicher und reibungslos in urbanen Gegenden zu bewegen. Dieser Trend ist wichtig für uns, da neue Nachfrage nach Gebäuden und Infrastruktur entsteht, die gleichzeitig leistbar, ökoeffizient und nachhaltig sein sollen. Wenn wir diese fundamentalen Notwendigkeiten für erfolgreiche Urbanisierung verstehen, und uns auf die Verbesserungen für Menschen fokussieren, können wir denke ich unsere Mission in die Tat umsetzen und so einen Mehrwert für Kunden und Nutzer schaffen.

Wie unterscheiden sich die Märkte Europa und USA von Entwicklungsstaaten?

Es gibt eine neue Urbanisierungswelle in Europa und den USA, die von zwei speziellen Veränderungen voran getrieben wird: einerseits die alternde Bevölkerung, und andererseits die sich ändernden Vorstellungen jüngerer Generationen. Je älter die Menschen werden, umso eher ziehen sie in städtische Gebiete, wo der Zugang zu Versorgung besser gegeben ist.

Gebäude müssen auch für ältere Generationen ideal bewohnbar sein, wo unsere People Flow Lösungen eine zentrale Rolle spielen werden. Der zweite Megatrend, den ich bereits angesprochen habe, ist die zunehmende Nachfrage nach Single-Haushalten in Europa und den USA. Jüngere Generationen bevorzugen es in Städten zu wohnen, und benutzen eher öffentliche Verkehrsmittel als Autos. Die Präferenzen der Bewohner ändern sich, und beeinflussen den Urbanisierungs-Prozess.

Was ist der Schlüssel zu erfolgreichem Wirtschaften in solch komplexen wie auch unterschiedlichen Märkten?

Am wichtigsten ist das Verstehen des Endnutzers und seiner Bedürfnisse, im jeweiligen Markt. So sind beispielsweise Gebäude in Asien im Schnitt sehr viel höher als in Europa und Nordamerika. Somit werden individuelle Lösungen für reibungslosen People Flow und minimierten Energieaufwand benötigt. Damit beschäftigen wir uns eingehend. Unser breites Netzwerk weltweit mit starken lokalen Standorten hilft uns Zusammenhänge zu erkennen und entsprechende Anpassungen vorzunehmen.

Es gibt viel Diskussion um das Thema des modernen Städtebaus, aber gefühlt keine klaren Antworten. Wie kann KONE konkret beitragen zum Erschaffen nachhaltiger Städte?

Bei KONE wollen wir Städte nachhaltig wachsen lassen und die Lebensqualität der Einwohner positiv beeinflussen. Nachdem Gebäude einen signifikanten Energiekonsum aufweisen, sehen wir hier großes Potenzial diesen Energiekonsum zu minimieren und den Personenfluss zu optimieren. Beengte Städte sollen besser funktionieren. Unsere Lösungen werden genau geplant, berechnet und getestet – nur so kann Personenfluss reibungslos, angenehm und vor allem sicher stattfinden.

Was sind neue Denkanstöße zum Thema Urbanisierung?

Eine wichtige Rolle wird das Thema Vielfalt einnehmen. Urbane Zentren sollen für verschiedenste Altersgruppen und Menschen unterschiedlicher demografischer Hintergründe attraktiv gestaltet werden. Ein weiterer Fokuspunkt wird die dazugehörige Infrastruktur sein – von Bildung, über Gesundheit bis zu Jobmöglichkeiten.

Diese Seite teilen