• HOME

DC TOWER

Wien, Österreich

DAS HÖCHSTE GEBÄUDE ÖSTERREICHS

Mit dem DC Tower 1 steht in der Wiener Donaucity das höchste (Büro-)Gebäude Österreichs, eines der schlankesten weltweit. Experten bezeichnen das Gebäude als Signalarchitektur, es setzt Zeichen und neue Maßstäbe in Design, Höhe und Energieeffizienz.

Beschreibung

Der vom französischen Architekten Dominique Perrault geplante DC Tower wurde im Februar 2014 eröffnet. Die Verteilung der Personen innerhalb des Gebäudes erfolgt über 29 Aufzüge und zwei Rolltreppen. Nicht nur die Höhe und Energie-Effizienz des DC Tower 1 sind beeindruckend - auch die Geschwindigkeiten des vertikalen Verkehrsflusses sind für Österreich einzigartig.

  • #Aufzüge
  • #Bürogebäude
  • #Europa
  • #Hotel
  • #Neuanlagen
  • #Österreich
  • #Spezielle Gebäude

Baufakten

  • Fertigstellung: 2014
  • Flow: verschiedenste Nutzergruppen von Büro über Hotel & Gastronomie
  • Flächendeckung: höchstes Gebäude Österreichs
  • Entwickler: WED AG
  • Architekt: Dominique Perrault

KONE Lösungen

  • 29 KONE Aufzüge mit einer Maximalgeschwindigkeit von bis zu 8 m/s
  • Speziallösungen: KONE Alta™, MonoSpace®, MiniSpace™, TranSys™
  • Gebäudenutzung: Büroflächen, Luxushotel mit Restaurantbetrieb, Fitnessclub
HERAUSFORDERUNGENLÖSUNGEN
  • Höchstes Gebäude Österreichs mit 250m Höhe und 60 Etagen
  • Verschiedenste Nutzergruppen innerhalb des Gebäudes verlangen nach individuellen People Flow Lösungen für ein schnelles und reibungsloses Transportsystem
  • Im DC Tower sind die derzeit schnellsten Aufzüge Österreichs in Betrieb. Mit bis zu 8 m/s (rund 29 km/h) wird die höchste Etage in 40 Sekunden erreicht.
  • Die Hauptaufzüge im Turm sind mit einer Zielwahlsteuerung ausgestattet, bei welcher die Zieletage schon vor Betreten der Kabine gewählt wird. Das System leitet anschließend zu einem Aufzug und ermöglicht so kürzere Wartezeiten und weniger Zwischenhalte. Im DC Tower wurde dies dahingehend erweitert, dass auch die Zutrittskontrollen mit der Liftsteuerung verbunden sind. So wird der nächste Aufzug bereits im Passieren der Sicherheitsschleusen zugewiesen.