• HOME
Back to top

LÖSUNGEN NEU DENKEN

Jeden Tag ziehen mehr als 200,000 Menschen in urbane Gegenden, was den Städtebau in eine vertikale Entwicklungsrichtung zwingt. Doch werden Städte auch intelligenter, und nicht nur höher?

Der fortschreitende Trend der Urbanisierung verlangt von Städten eine Weiterentwicklung des Angebots an smarten Lösungen. Das Herzstück smarter Städte sind oftmals intelligente Gebäude. Dafür braucht es smarte Anlagen und Kommunikationslösungen – solide Aufzüge, Rolltreppen und Automatiktüren allein sind heutzutage nicht mehr ausreichend. Fortgeschrittene Technologie muss in Gebäudesystemen ganzheitlich integriert werden.

„Umso mehr Menschen sich in einem Gebäude bewegen, desto intelligenter müssen auch die Transportsysteme sein,“ so Dr. Marja-Liisa Siikonen, Leiterin des Bereichs People Flow Planning bei KONE. Siikonen führt ein internationales Netzwerk an Experten für Verkehrsplanung bei KONE, die Kunden in der Planung und Einführung der für Sie optimalen People Flow Lösungen unterstützen – oft noch bevor der erste Entwurf eines Gebäudes steht.

GUTE PLANUNG IST ALLES

Ein Beispiel eines intelligenten Gebäudes ist das Mekkah Clock Royal Tower Hotel in Mekkah, Saudi Arabien, wo die Phase der Gebäudeplanung mehr als sieben Jahre beansprucht hat. Siikonen’s Team hat dem Kunden vorab Hunderte verschiedene Verkehrsszenarien samt Analyse vorgelegt.

Nachdem das Gebäude direkt neben der größten Moschee der Welt, Masjid al-Haram, mit einem Fassungsvermögen von 2 Millionen Menschen liegt, war eine der Grundvoraussetzungen für den Kunden das sichere und reibungslose Verlassen des Gebäudes von bis zu 75,000 Personen gleichzeitig zur Gebetszeit – fünf Mal pro Tag.

Zusätzlich zu einer gründlichen Analyse der besten People Flow Lösungen (resultierend in mehr als 320 Aufzügen und Rolltreppen verteilt auf das gesamte Gebäude), wurde eine spezielle Gruppensteuerungssoftware mit künstlichen Intelligenz-Komponenten eingesetzt, um das Besucherverhalten aufzuzeichnen, und so Verkehrsmuster zu erkennen und den People Flow entsprechend zu optimieren.

SMARTE LÖSUNGEN

Eine Kombination aus KONE People Flow Planungslösungen und technologischen Innovationen wurden in letzter Zeit auch in vielen Mehrzweckgebäuden verwendet.

„Gerade für Gebäude die unterschiedlichsten Zwecken dienen, wie zum Beispiel Wohngebäude mit Geschäfts- und Büroflächen, ist eine intelligente Zielwahlsteuerung wichtig. Das KONE Polaris System erlaubt es Aufzügen bestimmte Gebäudeteile bevorzugt zu bedienen zu bestimmten Tageszeiten,“ erzählt Siikonen. So sind beispielsweise in einem Bürogebäude die Stoßzeiten natürlich zu Beginn und Ende des Arbeitstages.

MIT AUTOMATISIERTEN VORGÄNGEN ZU VERBESSERTEM SERVICE

Der Algorithmus hinter der Zielwahlsteuerung sucht nach der optimalen Route für Aufzüge. Dieser Vorgang passiert innerhalb weniger Millisekunden, und hilft Wartezeiten für Passagiere zu verkürzen und Fahrtzeiten durch weniger Haltestopps ebenso zu beschleunigen.

„Im Vergleich zu einem modernen Zielwahlsteuerungssystem kann man sagen, dass gewöhnliche Aufzugssysteme wie ein Bus funktionieren, während die optimierte Variante einer gezielten Taxifahrt entspricht, die Sie ohne Umstände auf dem schnellstmöglichen Weg zu Ihrer Zieletage bringt,“ sagt Siikonen über neue vertikale Realitäten.

Diese Seite teilen